Montag, 28. März 2016

Die Schmiedstube in Zofingen

Gut bürgerliche Küchen gibt es wie Sand am Meer. Sehr gut bürgerliche Küchen, wie sie zum Beispiel das Restaurant Schmiedstube in Zofingen anbietet, sind in etwa so häufig wie schönes Wetter an Ostern. Nur schon alleine dafür lohnt sich eine Reise in diese malerische und eine der am besten erhaltenen historischen Altstädte der Schweiz. Und auch sonst hat die Stadt am Vier-Kantone-Eck einiges zu bieten, mehr als nur den grössten Schweizer Bio-Marché und das Heitere-OpenAir. Aber widmen wir uns erst mal den fleischlichen Gelüsten, die die Schmiedstube formidabel zu stillen weiss.


Als Vice-Conseiller Culinaire der Chaîne des Rôtisseurs ist Maître Rôtisseur Jürg Stenz natürlich eine Koryphäe wenn es um Fragen der Fleischzubereitung im speziellen und der des ausgezeichneten Geschmacks im Allgemeinen geht. An diesem Montag Mittag haben wir in der hellen und mit viel Holz heimelig eingerichteten Gaststube eine frühlingszarte Zitronengrassuppe mit Ingwer und Jakobsmuscheln als Vorspeise genossen. Das Restaurant ist fast voll besetzt, die Bedienung unter der Leitung von Ruth Stenz freundlich und sehr aufmerksam und das Ruchbrot im Körbchen frisch und knusprig. Genauso wie die Kruste der goldgelben Butterrösti die das klassische Kalbsgeschnetzelte, eine Spezialität des Hauses, begleitete.

copyright: www.saison.ch/fr/cuisine-de-base/emince-de-veau-la-zurichoise/

Ein Kalbsgeschnetzeltes, das ist nicht schwer, werden vielleicht ein paar von Ihnen jetzt einwerfen. Aber genau in solch einfachen Gerichten wird wahre Meisterschaft erst sichtbar, zeigt sich die erstklassige Qualität der Zutaten. Es gibt wenig Wirte die so viel unterwegs sind um immer wieder neue kulinarische Spitzenprodukte zu entdecken die ihren höchsten organoleptischen Ansprüchen genügen. Und Jürg Stenz bleibt dabei urschweizerisch bescheiden. Er macht kein grosses Aufheben um seine Kochkünste, macht keine molekularen Experimente oder sonstigen Firlefanz. Stenz kocht gradlinig und ehrlich. Und so isst er auch zu Hause: einfach, gut und frisch muss es sein. Und dabei geht er keine Kompromisse ein. Wir fühlen uns deshalb auch sehr geehrt, dass einer mit diesem extrem hohen Qualitätsanspruch wie Stenz unseren Kaffa Wildkaffee gewählt hat.


Zum Nachtisch testen wir das hausgemachte Mousse au chocolat. Oft ist in guten Restaurants der Hauptgang der Höhepunkt, das Gericht, dem die Küche die ganze Aufmerksamkeit widmet. Zartschmelzend und mit unendlich langem Abgang, nicht zu klebrig, nicht zu süss, nicht zu schwer aber auch nicht so nichtssagend leicht wie viele kalorienbewusste Gesund-Desserts die einem je länger je mehr serviert werden. Ein klassisches Mousse au chocolat, so wie es sich gehört und es bestimmt auch unsere Grossmutter entzücken würde. Wir fragen uns, während wir so dasitzen und uns das Dessert auf der Zunge zergehen lassen, ob nicht eines der Geheimnisse dieser wunderbaren Küche in der alten Weisheit liegt, dass Hunger der beste Koch sei? Denn das Ehepaar Stenz isst, nicht so wie in vielen anderen Küchen schon um 11 Uhr sondern erst wenn alle Gäste bedient sind.


Seit 28 Jahren wirtet das Ehepaar bereits in der Schmiedstube. Damit sind sie die dienstältesten Gastgeber in Zofingen. Die Hälfte ihrer Gäste sind Geschäftskunden die die kontinuierliche Qualität sehr zu schätzen wissen, die andere Hälfte sind ganz normale Menschen wie Du und ich, ein Paar dass sich hier zum Tête-à-tête trifft während der Nachwuchs ausnahmsweise in der Mittagskrippe isst, Eltern die ihre so eben in die eigenen vier Wände gezogene Tochter zum Mittagessen einladen, ein Büezer, ein frisch verliebtes Paar, ein Beamter oder Lehrer und zwei Freundinnen die einen runden Geburtstag feiern. Am Abend wird aus dem Speiserestaurant mit ausgezeichnetem Preis/Leistungsverhältnis dann ein wahrer Gourmettempel. Im ersten Stock bietet ein wunderschönes Sääli mit Sichtbalken 25 Personen Platz und in der warmen Jahreszeit lädt eine lauschige Gartenterrasse zum Geniessen ein.


Wenn Sie also das nächstemal von Zürich nach Bern reisen oder von Basel nach Luzern, an den Bio-Marché, ans Heitere-OpenAir oder den stimmigen Weihnachtsmarkt gehen, machen Sie mal Pause, schauen Sie die gemütliche Altstadt an und lassen Sie sich mit einer wundervollen Mahlzeit im Restaurant Schmiedstube verwöhnen. Und es muss gesagt sein: Auch Vegetarier kommen in diesem Restaurant voll auf ihre Kosten. Als kleinen Geheimtipp für Leute die mehr als einfach nur durch die Altstadt bummeln möchten empfiehlt Jürg Stenz übrigens die Nachtwächterführung oder einen Spaziergang zum Heitere Platz wo man eine tolle Aussicht geniesst.

Kommentare:

  1. Liebes Kaffa Wildkaffee

    Herzlichen Dank für Ihren Beitrag über das Restaurant Schmiedstube meiner Eltern. Ist es möglich, dass wir diesen Blog für Sie bewerben und Sie im Gegenzug uns in diesem Beitrag verlinken auf www.schmiedstube.ch?

    Freundliche Grüsse
    Pascal Stenz

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Herr Stenz junior,

    aber sehr gerne dürfen Sie diesen Blog bewerben. Herzlichen Dank für Ihr Angebot!

    Die Schmiedstube ist im zweitletzten Abschnitt bereits verlinkt. Links von Websites die Sie bereits besucht haben sind hellgrau und deshalb nur schwer im Text als solche erkennbar. Links, die noch nicht besucht wurden sind hellblau und klar als Link erkennbar.

    Herzliche Grüsse
    Kaffa Wildkaffee-Team

    AntwortenLöschen